Logo
Sie befinden sich hier:Startseite>Beratungsfelder

Beratungsfelder von A – Z

AGB-Recht

Vorformulierte Verträge und Allgemeine Geschäftsbedingungen nehmen einen immer bedeutenderen Platz im Geschäftsleben ein. Schnell kann aber eine zu stark vom Gesetz abweichende Klausel zur Nichtigkeit eines ganzen Vertrages führen. Daher ist es wichtig, alle Formulare (Verträge, AGB usw.) von einem fachkompetenten Rechtsanwalt überprüfen oder erstellen zu lassen.

Rechtsanwalt F. Manfred Koch befasst sich seit Jahrzehnten mit der Erstellung und Auslegung von Verträgen. Er steht jederzeit mit seiner umfangreichen Erfahrung zur Verfügung ebenso wie Rechtsanwalt Arne Kaumanns.

Arbeitsrecht

Zum Arbeitsrecht gehören alle Rechtsregeln, die sich mit dem Verhältnis von Arbeitgebern und abhängig Beschäftigten befassen. Mittelständische Unternehmen unterstützen wir dabei, ihre Personalentscheidungen rechtlich abzusichern und berechenbar zu machen. Dabei beraten wir in allen arbeitsrechtlichen Fragen, die sich im betrieblichen Alltag stellen: Bewerberauswahl und Vertragsgestaltung, Kündigungs- und Kündigungsschutzfragen, Aufhebungs- und Abwicklungsvereinbarungen, Gestaltung von Vergütungs- und Bonusregelungen, Mitbestimmungsrecht, Zeugniserteilung, usw. Wir beraten unsere Mandanten bei der außergerichtlichen Konfliktlösung, bei der Abwägung von Chancen und Risiken arbeitsgerichtlicher Verfahren und vertreten sie vor dem Arbeitsgericht.

Vor allem die Rechtsanwälte Dr. Joachim Albertz oder Arne Kaumanns - als Fachanwälte für Arbeitsrecht - sind Ihre Ansprechpartner sein.

Ärztliches Gesellschaftsrecht

Die Zusammenarbeit von Ärzten beruht auf gesellschaftsrechtlichen Grundlagen. Ob Praxisgemeinschaft, Gerätegemeinschaft, Arztgesellschaft, bei Streit unter den Ärzten über die Grundlagen ihrer Zusammenarbeit oder bei Praxiskauf oder -aufgabe beraten wir Sie aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung als Fachanwälte. Sofern Bankgespräche anstehen oder Sicherheitenverträge neu zu verhandeln sind, werden Sie gerne von Rechtsanwalt Dr. Joachim Albertz  unterstützt.

Autorecht

Beim Kauf oder Verkauf eines Fahrzeuges, bei Diebstahl oder Unfall, Schäden am eigenen Auto oder einem Mietwagen kann es schnell Ärger mit Händlern, Werkstätten und Versicherungen geben. Konflikte wegen Garantie und Gewährleistung, Haftpflicht oder Kaskoversicherung, der Regulierung von Reparatur- oder Sachverständigenkosten, Wildschäden, Arzt- und Klinikrechnungen oder weiteren Ansprüchen lassen den automobilen Traum oft zum Albtraum werden.

So versuchen Versicherungen im Zeitalter des „modernen Schadensmanagements“ immer häufiger, Sie um Ihre berechtigten Schadensersatzansprüche zu bringen. Auch bei eindeutiger Rechtslage entscheiden sie zu Ihren Ungunsten, gleichen Ihren Schaden nicht voll aus oder spielen erst einmal auf Zeit, um Sie zum Nachgeben oder einem Teilverzicht zu veranlassen. Gerade bei einem Verkehrsunfall sollten Sie zunächst einen spezialisierten Anwalt verständigen. Ihr Gegner und seine Versicherung können und sollten nicht Ihre Berater sein.

Anwaltlicher Rat kann Ihnen aber auch bei Problemen mit dem KFZ-Handel, der Werkstatt, dem Autoverleiher oder dem Käufer Ihres Gebrauchten weiterhelfen: Dabei kann es unter anderem um Rechtsfragen rund um den Kaufvertrag, Lieferung und Lieferverzug, den Reparaturauftrag, die Geltendmachung und Abwehr von Mängelrügen, Nacherfüllung, Rücktritt und Minderung, Schadensersatz, Garantie und Produkthaftung oder Verjährung gehen.

Die Rechtsanwälte Dr. Gerrit W. Hartung und Arne Kaumanns haben spezialisiertes Fachwissen im Autorecht und bringen langjährige Erfahrung aus vielen tausend Fällen mit. Sie werden sich kompetent und mit hoher Motivation um die Durchsetzung Ihrer Interessen und Ansprüche kümmern. Beide Rechtsanwälte sind Mitglieder in der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V., Berlin.

Bankrecht

Sie haben durch Beratungsfehler Ihrer Bank, Sparkasse oder Ihres Vermögensverwalters Verluste erlitten?

Bank- und Kapitalanlagerecht gehören traditionell zu einem Schwerpunkt unserer anwaltlichen Tätigkeit. Hierfür ist Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung zuständig, der schon während seiner Zeit bei den Rechtsanwälten Gerats, Hartung & Partner zusammen mit Rechtsanwalt Dr. Klaus Joachim Hartung, Rechtsanwalt bei dem Bundesgerichtshof und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarkrecht, in diesem Rechtsgebiet tätig gewesen ist. Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung vertritt kompetent Ihre Interessen, wenn es um die Durchsetzung von Ansprüchen aus fehlerhafter Anlageberatung oder Vermögensverwaltung geht. Betroffene Produkte sind unter anderem Aktien, Aktienanleihen, Derivate, Devisen, Futures, Investmentfonds, Obligationen, Optionen, Swaps und Zertifikate aller Art. Auch Bürgschafts- und Kreditrecht gehören zum Spektrum seiner anwaltlichen Fallbearbeitung. Aktuell vertritt Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung vor allem Fälle aus den Bereichen "Kündigung von Bausparverträgen" und "Widerrufsrecht bei Kreditverträgen".

Baurecht, privates

Im privaten Baurecht dreht sich alles um die Planung, Errichtung und Abrechnung von Bauvorhaben. Wir beraten und vertreten Bauherren, Planer und Architekten, am Bau beteiligte Ingenieure, Handwerker und Betriebe, aber auch Bauträger, Investoren und Kreditinstitute.
Die Rechtsanwälte F. Manfred Koch, Dr. Gerrit W. Hartung oder Arne Kaumanns helfen dabei auch gerne, einen Weg durch das Dickicht der VOB-Regeln zu finden.

Baurecht, öffentliches

Zum öffentlichen Baurecht gehören sowohl das Bauplanungsrecht als auch das Bauordnungsrecht. Wir beraten und unterstützten unsere Mandanten bei der Durchsetzung berechtigter Ansprüche auf Erteilung einer Baugenehmigung oder eines Vorbescheides, bei der Abwehr von Bauordnungsverfügungen, bei der Abwehr unzulässiger baulicher Anlagen in der Nachbarschaft und in allen Fragen, die sich aus der Aufstellung oder Änderung von Bebauungsplänen, Flächennutzungsplänen und anderen städtebaulichen Satzungen (Veränderungssperren, Gestaltungssatzungen, Entwicklungs- oder Erhaltungssatzungen etc.) ergeben. Auch in denkmalschutzrechtlichen Fragen sind wir ein zuverlässiger Ansprechpartner.

Als Fachanwalt für Verwaltungsrecht, zu dem das öffentliche Baurecht zählt, ist Rechtsanwalt Thomas Pliester vornehmlich Ihr Beratungspartner.

Betriebsverfassungsrecht

Das Betriebsverfassungsrecht regelt die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen als Arbeitgeber und dem Betriebsrat als Interessenvertretung der Beschäftigten. Im Verhältnis zwischen diesen Parteien treten zahlreiche rechtliche Fragestellungen auf, die sowohl organisatorische als auch Probleme der Mitbestimmung betreffen. Unsere Kanzlei berät Unternehmen/Betriebsräte sowohl bei Fragen zu Wahlen, Kosten und Anliegen des Betriebsrats als auch bei der Ausgestaltung von Betriebsvereinbarungen, Verhandlungen mit dem Betriebsrat/Unternehmen und Mitbestimmungsverfahren in wirtschaftlichen oder personellen Angelegenheiten. Rechtsanwalt
Dr. Joachim Albertz oder Rechtsanwalt Arne Kaumanns - als Fachanwälte für Arbeitsrecht - sind hier gerne Ihre Ansprechpartner.

Bürgschaftsrecht

Wenn Banken zusätzliche Sicherheiten verlangen, ist häufig die Familie oder der Gesellschafter gefragt. Die Rechtsprechung hat vielfältige Ansätze, wann Bürgschaften wegen Sittenwidrigkeit nichtig sind. Vor Abgabe der Bürgschaft sollte sich der Bürge auch fragen, ob er im Falle der Inanspruchnahme die Zahlung leisten kann und will.

Bei dem Wunsch nach Abgabe einer Bürgschaft oder bei Inanspruchnahme aus einer in der Vergangenheit übernommenen Bürgschaft sollten Sie Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung ansprechen.

Bußgeldrecht

Etwa 95 Prozent aller Bußgeldverfahren sind verkehrsrechtliche Verfahren: Bußgeldbescheide wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, Abstandsunterschreitung, Rotlichtverstößen, Alkohol am Steuer oder anderer Ordnungswidrigkeiten unterhalb der Verkehrsstraftaten beschäftigen landauf landab die Bußgeldstellen und Amtsgerichte.

Dies führt immer häufiger zu Fließbandentscheidungen im „Viertelstundentakt“, bei denen Verkehrsteilnehmer ohne anwaltlichen Beistand schnell unter die Räder geraten können – und dies mit erheblichen Konsequenzen: Hohe Geldbußen, Fahrverbote oder gar der Entzug der Fahrerlaubnis können schlimme Konsequenzen haben, berufliche Existenzen zerstören oder das soziale Umfeld des Betroffenen und seiner Familie nachhaltig gefährden.

Wir sehen es als Verpflichtung an, uns nicht dem Phänomen der Fließbandentscheidungen anzupassen, sondern die Interessen unserer Mandanten nachhaltig zu verteidigen. Sie werden überrascht sein: wer den Mut und die Nerven hat, sich gegen Vorwürfe der Ordnungsbehörden zu wehren, hat auch in - auf den ersten Blick - aussichtslosen Fällen die Chance auf ein positives Ergebnis im Verfahren.

Vertrauen Sie nicht auf Aussagen von Laien und Bekannten, sondern informieren sich über das Bußgeldrecht und die Verteidigungsmöglichkeiten. Unsere Rechtsanwälte Dr. Gerrit W. Hartung, Fachanwalt für Strafrecht, und Arne Kaumanns sind Ihre Ansprechpartner.

Compliance für den Mittelstand

Anglizismen wie Corporate Governance und Compliance sind heute aus Rechtssprache und Wirtschaftsalltag nicht mehr wegzudenken. Für kleine und mittelständische Unternehmen stellen sich im Zusammenhang mit diesen Anglizismen, die sich allgemein mit „regelkonformer Unternehmensführung“ und „Ordnungsmäßigkeit“ übersetzen lassen, zwei Fragen: Betreffen die hinter diesen Begriffen stehenden rechtlichen Probleme auch das eigene Unternehmen und wenn ja, was ist konkret zu tun? Während die erste Frage oft mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden kann, gilt für die konkrete Umsetzung, dass Augenmaß - und spezieller juristischer Sachverstand - gefordert ist.

Rechtsanwalt Dr. Eckhard Voßiek hat sich jahrelang mit dieser Materie befasst und verfügt als Wirtschaftsstrafrechtler auch über die erforderliche Erfahrung zu erkennen, wo für Unternehmen besondere Gefahren lauern.

Datenschutzrecht

Der rechte Umgang mit Daten betrifft sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen. Rechtsanwalt Dr. Eckhard Voßiek u.a. als Spezialist für Compliance Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Entsorgungsrecht

Die Zeiten, als Gewerbetreibende oder mittelständische Unternehmen ihren Geschäften nachgehen und den Umgang mit den Hinterlassenschaften getrost der öffentlichen Hand überlassen konnten, sind längst passé. Nationale und europäische Normen haben nicht nur für einen rasanten Wandel und harten Wettbewerb in der Entsorgungswirtschaft gesorgt, sondern auch eine Vielzahl von Rechten und Pflichten begründet, die eine gleichzeitig kostengünstige und rechtssichere Entsorgung oder Verwertung zur Herausforderung für den Mittelstand machen. Wir beherrschen die Spielregeln des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes ebenso wie der zahlreichen Verordnungen, die zum Entsorgungsrecht gehören und stehen Ihnen mit diesem Wissen zur Seite.

Rechtsanwalt Thomas Pliester hilft dabei als Fachanwalt für Verwaltungsrecht bei den öffentlich-rechtlichen und Rechtsanwalt F. Manfred Koch bei den privatrechtlichen Aspekten. Dabei kommt uns und damit auch unseren Mandanten die Jahrzehnte währende Beratungs- und forensische Tätigkeit für eines der größten Entsorgungsunternehmen in Deutschland zugute.

Erbrecht

Das Erbrecht ist das komplexeste Rechtsgebiet im Bürgerlichen Gesetzbuch. Gleichzeitig ist es eines der konfliktträchtigsten Bereiche unseres Alltags. Bei jeder sechsten Erbschaft kommt es zum Streit – und dies nicht erst, seit das Erbvolumen in Deutschland stetig ansteigt. Frühzeitige Planung und Gestaltung von Testamenten und Nachfolgeregelungen kann solchen Konflikten vorbeugen. Wir beraten Familienunternehmer und private Erblasser  bei der vorausschauenden Regelung der Unternehmens- oder Vermögensnachfolge. Gemeinsam mit den Mandanten suchen wir nach auf ihre Wünsche abgestimmte, rechtssichere, wirtschaftlich sinnvolle und steueroptimierte Lösungen für die letztwillige Verfügung.

Unterstützung leisten wir darüber hinaus in allen Fragen, die die Gültigkeit des Testaments oder einer letztwilligen Verfügung, einer Pflichtteilsberechtigung und die Höhe des hinterlassenen Vermögens betreffen.

Die Rechtsanwälte F. Manfred Koch und Dr. Eckhard Voßiek sind hier gerne Ihre Ansprechpartner.



Frachtrecht

Güter müssen nicht nur produziert, sondern auch verpackt und transportiert werden. Dabei kann es immer wieder zu Problemen – Schadensfällen – kommen, die nicht nur verkehrsrechtlicher Natur sind: Wer ist für die transportsichere Verpackung und Ladung verantwortlich, wer muss abladen usw.? Bei Beantwortung sind Kenntnisse insbesondere der ADSP und Incoterms, über das HGB und internationale Bestimmungen notwendig.
Die Rechtsanwälte F. Manfred Koch und Arne Kaumanns befassen sich seit Jahren mit diesem immer bedeutender werdenden Rechtsgebiet.

Gesellschaftsrecht

(siehe auch Handelsrecht)
Nicht erst im operativen Geschäft ergeben sich für Unternehmen zahlreiche rechtliche Fragen. Rechtlicher Rat  ist für Kapital- und Personengesellschaften schon bei der Gründung oder Umstrukturierung, bei der Gestaltung von Gesellschaftsverträgen und Gesellschaftervereinbarungen unerlässlich. Auch strategische Entscheidungen wie Kapitalmaßnahmen, Umwandlungen oder Joint Ventures sollten von juristischem Sachverstand begleitet werden.
Schon die Wahl der Rechtsform eines Unternehmens hat erhebliche Auswirkungen auf steuerrechtliche, handelsrechtliche und insolvenzrechtliche Fragestellungen, die wohl abgewogen sein wollen. Deshalb betreuen wir unsere Mandanten in diesem Rechtsbereich gerne von Anfang an. Aber auch im Falle von gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen stehen wir unseren Mandanten – außergerichtlich oder im gerichtlichen Verfahren – zur Seite.
Rechtsanwalt F. Manfred Koch hat seinen Blick für gesellschaftsrechtliche Problemstellungen, die es bei der Abfassung von Verträgen zu lösen gilt, bei unzähligen gerichtlichen und außergerichtlichen Auseinandersetzungen geschärft. Schließlich verfügt natürlich Rechtsanwalt Dr. Joachim Albertz als Fachanwalt für Gesellschaftsrecht über ausgezeichnete Kenntnisse in diesem Fachgebiet.

Handelsrecht

(siehe auch Gesellschaftsrecht)
Das Handelsrecht befasst sich mit allen Rechtsgeschäften zwischen Kaufleuten/Unternehmen, z.B. Handelsgeschäfte, Handelsvertretungen usw. Bei der Beratung ist eine gezielte Ausbildung zum Fachanwalt für Handelsrecht wie bei Rechtsanwalt Dr. Joachim Albertz von besonderem Vorteil. Aber auch Rechtsanwalt F. Manfred Koch ist seit vielen Jahrzehnten im Handelsrecht tätig und gerne Ihr Ansprechpartner.

Immissionsschutzrecht

Luftverunreinigungen, Lärm, Licht, Erschütterungen, Wärme, Strahlung: Das Bundes-Immissionsschutz-Gesetz und die dem Rechtskreis zugehörigen Verordnungen und Normen sollen uns Menschen, aber auch Flora und Fauna, den Boden, Wasser und Luft vor schädlichen Umwelteinwirkungen schützen.
Bedeutung hat das Immissionsschutzrecht nicht nur bei der Genehmigung, beim Bau und beim Betrieb großer Industrieanlagen. Auch Freizeiteinrichtungen, kleine und mittelständische oder landwirtschaftliche Betriebe sind den Regelungen unterworfen, die Ursache zahlreicher rechtlicher Auseinandersetzungen zwischen Betreibern, Behörden oder Anliegern sind. Solche Streitigkeiten werden in der Regel von Gutachten und Gegengutachten begleitet.
Wir unterstützen Mandanten mit unserer rechtlichen Expertise in Genehmigungsverfahren oder bei behördlichen Anordnungen, die bereits bestehende Anlagen betreffen. Unser fachlicher Rat kann Ihnen auch helfen, wenn Sie sich gegen unzulässige Immissionen wehren und schützen möchten. Rechtsanwalt Thomas Pliester – als Fachanwalt für Verwaltungsrecht steht Ihnen gerne zur Seite.

Immobilienrecht/Wohnungseigentumsrecht

Sie benötigen rechtliche Beratung beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie oder eines Grundstücks, bei der Gestaltung von Kauf-, Kredit- und Konsortialverträgen? Sie haben Zweifel an der Richtigkeit von WEG-Beschlüssen? (WEG = WohnungsEigentumsGesetz) Sie wollen einen Mietvertrag abschließen, einem Mieter kündigen, Sie brauchen eine Baugenehmigung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Auch wenn sie juristischen Rat und Unterstützung bei der Aufteilung von Wohn- oder Gewerbeobjekten, bei der Bewirtschaftung von Immobilien, oder bei  drohender Zwangsversteigerung benötigen, helfen wir gerne weiter.
Vor allem Rechtsanwalt Thomas Pliester als unser Immobilienrechtler wird Ihnen helfen. Schließlich ist er Fachanwalt für Mietrecht, WEG-Recht und Verwaltungsrecht.

Inkassorecht

Überschrittene Zahlungsfristen, offene Forderungen, unbezahlte Rechnungen, Außenstände: Gerade für Freiberufler, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe oder andere kleine und mittlere Unternehmern kann es schnell an die Existenz gehen, wenn Zahlungen für erbrachte Leistungen ausbleiben. In solchen Fällen ist schnelles Handeln auf rechtlich gesicherter Basis gefragt. Wir helfen unseren Mandanten bei der Durchsetzung ihrer berechtigten Forderungen, begleiten sie durch das Mahnverfahren, verhandeln mit Schuldnern, suchen nach wirtschaftlich vertretbaren Lösungen und leiten wenn nötig Zwangsvollstreckungsmaßnahmen ein.

Auch wenn Sie sich im Privatbereich oder als Unternehmen mit unberechtigten, zu hohen oder nicht nachvollziehbaren Forderungen konfrontiert sehen, Pfändung oder Zwangsversteigerung drohen, können Sie auf unsere Unterstützung in gerichtlichen oder außergerichtlichen Verfahren bauen.

Seit Jahrzehnten betreiben wir das Inkasso für eine Vielzahl teilweise weltbekannter Unternehmen in Deutschland. Sprechen Sie die Rechtsanwälte F. Manfred Koch oder Dr. Joachim Albertz an.

Insolvenzanfechtungsrecht

Leider haben die Gerichte in den letzten Jahren die Möglichkeit der Insolvenzanfechtung immer stärker ausgeweitet mit der Folge, dass Insolvenzverwalter in zunehmendem Maße Zahlungen zurückfordern, die insolvente Unternehmen geleistet haben. Das Recht der Insolvenzanfechtung ist sehr komplex, doch gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, solche Forderungen von Insolvenzverwaltern erfolgreich abzuwehren.
Rechtsanwalt F. Manfred Koch kennt beide Seiten. Seit Jahren vertritt er Insolvenzverwalter in Insolvenzanfechtungsprozessen. Ebenso hat er vielfältige Erfahrungen in der Abwehr von Insolvenzanfechtungsklagen.

Internationales Privatrecht (IPR)

Grenzüberschreitende Kontakte, Vertrags- und Geschäftsbeziehungen gehören für viele Menschen zum alltäglichen Leben - und die Handelsbeziehungen von deutschen Unternehmen erstrecken sich über den gesamten Globus. Ob dabei deutsches Recht oder die Normen eines anderen Staates anzuwenden sind, entscheidet sich im Internationalen Privatrecht. Anders als es der Begriff vermuten lässt, ist das IPR aber kein länderübergreifendes Recht: Jeder Staat hat ein eigenes internationales Privatrecht. So kann ein und derselbe Sachverhalt ganz verschiedenen oder sogar völlig gegensätzlichen Regeln unterliegen. Außerdem beeinflussen europäische Normen die fortschreitende Rechtsentwicklung. Bei juristischen Problemen mit Auslandsbezug ist deshalb der Rat eines erfahrenen Anwalts unerlässlich. Wir helfen Ihnen den richtigen Ansatz zu finden.

Rechtsanwalt Arne Kaumanns berät Sie gern.

Kapitalanlagerecht

Die Palette falscher Beratung bei der Kapitalanlage ist vielfältig: Unter anderem verschwiegene Provisionen, sogenannte Kickbacks, die Empfehlung nicht geeigneter Anlageformen, das Verschweigen oder Verharmlosen von Risiken oder auch Prospektfehler können Schadensersatzansprüche auslösen.
 
Kapitalanlagerecht gehört traditionell zu einem Schwerpunkt unserer Beratungsfelder. Hier ist bei uns Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung verantwortlich, der schon während seiner Zeit bei den Rechtsanwälten Gerats, Hartung & Partner zusammen mit Rechtsanwalt Dr. Klaus Joachim Hartung, Rechtsanwalt bei dem Bundesgerichtshof und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarkrecht, in diesem Rechtsgebiet tätig gewesen ist. Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung ist spezialisierter Ansprechpartner für private sowie institutionelle Anleger und berät Sie pragmatisch, effizient und lösungsorientiert, wenn es um die Durchsetzung von Ansprüchen aus fehlerhafter Anlageberatung oder Vermögensverwaltung geht. Er arbeitet nach dem Grundsatz „die richtige Taktik entscheidet!“. Sein Ziel ist es, für Ihr Recht zu streiten und Ihnen einen Mehrwert zu verschaffen. Durch Beratungsfehler Ihrer Bank, Sparkasse oder Ihres Vermögensverwalters erlittene Verluste kommen häufig bei folgenden Produkten vor: Aktien, Aktienanleihen, Derivate, Devisen, Futures, Investmentfonds, Obligationen, Optionen, Swaps und Zertifikate aller Art. Auch Bürgschafts- und Kreditrecht gehören zum Spektrum seiner anwaltlichen Fallbearbeitung. Aktuell vertritt Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung vor allem Fälle aus den Bereichen "Kündigung von Bausparverträgen" und "Widerrufsrecht bei Kreditverträgen".

Kapitalmarktrecht

(siehe Kapitalanlagerecht)

Kommunalrecht und Kommunales Wirtschaftsrecht

Im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung haben die Gebietskörperschaften (Städte, Landkreise und Gemeinden) Gebiets-, Finanz-, Personal-, Organisations-, Planungs- und Satzungshoheit. Auf dieser Grundlage können die Kommunen ihren Einwohnern oder örtlich ansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden eine Vielzahl von Rechten einräumen oder einschränken. Sie können Genehmigungen erteilen oder versagen, den Einwohnern Pflichten und Zwänge auferlegen sowie Gebühren und Abgaben, Entgelte oder Steuern erheben, die von Gemeinde zu Gemeinde teils deutlich abweichen.

All diese ortsnahen Regelungen können inhaltlich oder formell rechtswidrig sein und bedürfen nicht selten einer gerichtlichen Überprüfung. Wenn Sie sich als Privatperson, Grundstückseigentümer oder Gewerbetreibender von einer kommunalen Entscheidung übervorteilt oder ungerecht behandelt fühlen, überprüfen wir den Fall, übernehmen die Verhandlungen mit den Behörden, beraten Sie über die Erfolgschancen einer Klage und vertreten Sie vor Gericht.

Ihr Ansprechpartner ist hier Rechtsanwalt Thomas Pliester als Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

Kündigungsschutzrecht

Kündigungsschutz ist eine im deutschen Arbeitsrecht seit langem verankerte Ausnahme von dem Grundsatz, dass alle auf Dauer angelegten Verträge unter Einhaltung bestimmter Fristen von den Vertragsparteien frei, also ohne besondere Gründe, gekündigt werden können.

Im Arbeitsrecht soll der Kündigungsschutz aus sozialen Erwägungen verhindern, dass Arbeitnehmer infolge einer Kündigung des Arbeitgebers ihre wirtschaftliche Existenzgrundlage verlieren, ohne dass dafür ein hinreichender Grund gegeben ist. Hierbei unterscheidet man zwischen dem allgemeinen Kündigungsschutz, der den Schutz aller Arbeitnehmer nach dem Kündigungsschutzgesetz bezweckt, und dem besonderen Kündigungsschutz, der einzelne Personengruppen in besonderer Weise gegen arbeitgeberseitige Kündigungen schützen will.

Was auf dem Papier relativ einfach aussieht, ist in der Praxis oft kompliziert: So wird zwischen ordentlicher und außerordentlicher (fristloser) Kündigung, personen-, verhaltens- und betriebsbedingter Kündigung unterschieden.

Wenn Sie als Unternehmer oder Arbeitnehmer Fragen zum Kündigungsschutz haben, sind unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht
Dr. Joachim Albertz und Arne Kaumanns ihre Ansprechpartner ebenso wie Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung, der Ihnen ebenfalls mit seiner Fachkompetenz und jahrzehntelanger Erfahrung gerne zur Verfügung steht.

Leasingrecht

Das Kfz-Leasing ist nicht nur bei Unternehmen, sondern inzwischen auch bei Verbrauchern sehr beliebt. Denn kurzfristig betrachtet, entsteht eine relativ geringe finanzielle Belastung für den Leasingnehmer. Häufig bergen Leasingverträge allerdings auch Fallen, die für den Leasingnehmer teuer werden können.

Haben Sie Ärger mit dem Leasingvertrag oder möchten Sie sich vor dem Abschluss unabhängig über Vor- und Nachteile der verschiedenen Leasingarten beraten lassen? Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung ist Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Leasingrecht - Restwert
Bei einem Leasingvertrag mit Restwertgarantie wird bei Vertragsschluss ein Restwert kalkuliert, den das Fahrzeug nach Vertragsende haben soll. Stimmt dieser kalkulierte Restwert nicht mit dem tatsächlichen Restwert überein, muss der Leasingnehmer die Differenz zwischen kalkuliertem und tatsächlichem Restwert zahlen.

Leasingrecht – Kilometerabrechnung
Bei einem Leasing mit Kilometerabrechnung wird die Kilometerleistung des Fahrzeugs zu Beginn des Vertrags festgelegt. Wird sie überschritten, zahlt der Leasingnehmer die sich aus der Kilometerabrechnung ergebenden Mehrkilometer.

Leasing – Erwerbsrecht
Besonders bei niedrig kalkulierten Restwerten rechnen Leasingnehmer oft damit, das Fahrzeug zum Restwert übernehmen zu können. Bei Kfz-Leasingverträgen erwirbt der Leasingnehmer aber nur ein Nutzungsrecht für das Fahrzeug für einen bestimmten Zeitraum. Ein käuflicher Erwerb des Fahrzeugs nach Vertragsablauf wird regelmäßig und ausdrücklich vertraglich ausgeschlossen.

Leasingrecht – Andienungsrecht
Bei Verträgen mit Teilamortisation steht dem Leasinggeber häufig ein vertraglich festgehaltenes Andienungsrecht zu. Das heißt, er kann nach Laufzeitende des Leasingvertrages vom Leasingnehmer verlangen, dass dieser das Fahrzeug zu einem vorher vereinbarten Preis übernimmt.

Leasingrecht – vorzeitige Vertragsbeendigung durch Leasingnehmer
Richtig heikel wird es, wenn der Leasingnehmer vorzeitig aus dem Vertrag möchte. Denn die Möglichkeit einer außerordentlichen, fristlosen Kündigung besteht nur in Fällen besonders schwerwiegender Vertragsstörungen, zum Beispiel bei einem Totalschaden.

Leasingrecht – Schäden
Zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit hohen Risiken für die Leasingnehmer können aber auch Mängel am geleasten Fahrzeug führen.

Litigation-PR

(siehe Prozessbegleitende Öffentlichkeitsarbeit)

M & A (Mergers and Acquisitions)

M & A – Fusionen und Übernahmen – bezieht sich auf wirtschaftliche und rechtliche Vorgänge im Zusammenhang mit der Fusion oder der Übernahme von Unternehmen.  MBK Rechtsanwälte – hier insbesondere die Rechtsanwälte Dr. Eckhard Voßiek und Dr. Joachim Albertz – beraten und unterstützen Sie in allen Fällen der Unternehmensübernahme von der Unterzeichnung einer ersten Absichtserklärung (Letter of Intent) über die sorgfältige Prüfung des Zielunternehmens (Due-Diligence-Prüfung) bis hin zum Vertragsabschluss.

Maklerrecht

Unsere Kanzlei hat langjährige Erfahrung bei der Gestaltung von Maklerverträgen und kennt sich mit den Fallstricken, die das Maklerrecht in der alltäglichen Praxis aufwirft, aus. Provisions- und Honorarforderungen, Schadensersatz- und Haftungsfragen, tatsächliche oder behauptete Fehler des Maklers bei der Vermittlung von Immobilien: Die Geschäftsbeziehungen zwischen Maklern und Kunden sind nicht nur sehr sensibel, sondern auch durch eine Vielzahl von Gerichtsurteilen geprägt. Unsere Fachanwälte haben stets die aktuelle Rechtssprechung im Blick und sind in der Lage, Makler und Maklerkunden bei allen juristischen Fragen kompetent zu beraten und wirkungsvoll zu vertreten.

Wenden Sie sich in erster Linie an Rechtsanwalt Thomas Pliester als unseren Immobilienrechtler. Gerne betreut Sie auch Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung mit seiner langjährigen Erfahrung.

Markenrecht

Der Schutz des geistigen Eigentums, sei es als Marke in Wort und Bild oder als Geschmacksmuster von Produkten, ist spätestens seit der Globalisierung der Märkte auch für den Mittelstand eine Existenzfrage. Dabei sind gerade kleinere und mittlere Unternehmen oder Freischaffende bei juristischen Fragen rund um das Markenrecht, die in großen Unternehmen ganze Rechtsabteilungen beschäftigen, nicht selten überfordert. Wir unterstützen sie gerne in allen juristischen Belangen des Markenrechts.

Ihre Ansprechpartner sind die Rechtsanwälte F. Manfred Koch und Dr. Gerrit W. Hartung.

Miet- und Pachtrecht

Miet- und Pachtverhältnisse im privaten und gewerblichen Bereich sind für Konflikte zwischen den Vertragspartnern besonders anfällig. Auseinandersetzungen um Miethöhe und Mietkaution, Betriebs- und Nebenkosten, Reparatur- oder Modernisierungskosten, Schadensersatz-, Aufrechnungs- oder Minderungsansprüche sind an der Tagesordnung. Der Rat eines erfahren Fachanwalts kann bei drohenden Streitigkeiten die rechtliche Lage für Mieter und Vermieter oft schon im Vorfeld eines Gerichtsverfahrens klären. Unsere Kanzlei unterstützt Mandanten bei der rechtlichen Ausgestaltung und Prüfung von Miet- und Pachtverträgen und ihrer Vertragsklauseln, die insbesondere im Gewerbemietrecht zahlreiche Gestaltungsspielräume bieten. Sollten sich Probleme mit Mietern oder Vermietern von Wohn- und Geschäftsräumen nicht außergerichtlich klären lassen, stehen wir Ihnen auch im Verfahren zur Seite.

Auch hier hilft Ihnen vor allem Rechtsanwalt Thomas Pliester als Fachanwalt für Mietrecht.

Ordnungswidrigkeitenrecht/Bußgeldverfahren

(Owi-Recht)
Mit tatsächlichen oder vermeintlichen Ordnungswidrigkeiten werden wir – obschon diese Form der unterhalb der Straftat angesiedelten Regelverletzung auch in anderen Lebensbereichen vorkommt - am häufigsten wohl als Verkehrsteilnehmer konfrontiert. Ordnungswidrigkeiten werden häufig mit Bußgeldern geahndet. Bleibt das „Knöllchen“ fürs Falschparken zwar ärgerlich, aber ohne große Konsequenzen, können Geschwindigkeits- und Rotlichtverstöße oder Alkoholfahrten schnell zu Fahrverboten führen, die für Außendienstmitarbeiter oder Berufskraftfahrer fatale Folgen haben.
Wir informieren unsere Mandanten über ihre Rechte und Möglichkeiten, überprüfen Bußgeldbescheide, begleiten das Owi-Verfahren und übernehmen die Kommunikation mit Behörden und Bußgeldstellen. Gegenüber der Fahrerlaubnisbehörde klären wir – wenn nötig auch gerichtlich - die Eintragung, Löschung oder Verjährung von Punkten.
Unsere Spezialisten für diesen Rechtsbereich sind die Rechtsanwälte Dr. Eckhard Voßiek und Dr. Gerrit W. Hartung. Sie haben schon unzählige Bußgeldverfahren bearbeitet.

Prozessbegleitende Öffentlichkeitsarbeit (Litigation-PR)

Juristische Konflikte, insbesondere gerichtliche Auseinandersetzungen, sind für Unternehmen wie Privatpersonen schon unangenehm genug. In der Mediengesellschaft werden sie immer häufiger – ganz unabhängig davon, ob Vorwürfe haltbar und Verdächtigungen begründet sind, am Ende eine Verurteilung, eine Einstellung oder ein Freispruch steht – zum Risiko, die Glaubwürdigkeit und das Ansehen in der Öffentlichkeit, im sozialen und beruflichen Umfeld, bei Kunden und Geschäftspartnern zu verlieren. Formen von Image schädigender Vorverurteilung, medialer Schwarz-Weiß-Malerei und weniger von Argumenten als von Emotionen geprägte öffentliche Meinungsbildung lassen sich nicht immer verhindern – man kann ihnen aber mit strategischer Öffentlichkeitsarbeit, die einen Rechtsstreit von Anfang an begleitet, wirkungsvoll begegnen. Wer denkt, dass dies nicht notwendig ist, verkennt die Dynamik, die Medienberichte, Pressearbeit von Staatsanwaltschaften und Gerichten, aber auch Statements von interessierten Institutionen, Verbänden und Personen oder im Internet verbreitete kritische Äußerungen entwickeln können. Wer gar nicht oder unprofessionell kommuniziert, gerät dabei schnell ins Hintertreffen – mit unabsehbaren Imageschäden. Unsere Kanzlei hat langjährige Erfahrung in Prozess begleitender Öffentlichkeitsarbeit. Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Mandanten sinnvolle Kommunikationsstrategien, beraten sie im Umgang mit Presse sowie Öffentlichkeit und übernehmen bei Bedarf auch die Medienarbeit für sie.

Schiedsgerichtsbarkeit und Mediation

Staatliche Gerichtsverfahren sind meist teuer und ziehen sich oft unangemessen lange hin. Daher greifen immer mehr Unternehmen auf die Möglichkeit zurück, zu vereinbaren, dass rechtliche Differenzen nicht vor einem staatlichen Gericht ausgetragen werden, sondern vor privaten Schiedsgerichten, die meist viel schneller und kostengünstiger zu einer Entscheidung oder oft Vergleich kommen.

Rechtsanwalt F. Manfred Koch hat eine Vielzahl größerer Schiedsgerichtsverfahren als Anwalt einer Seite begleitet und steht Ihnen daher gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Für eine Tätigkeit als Schiedsrichter oder auch Mediator prädestiniert Rechtsanwalt F. Manfred Koch seine Funktion als Geschäftsleitender Vorsitzender des Anwaltsgerichts beim Oberlandesgericht Düsseldorf.

Speditionsrecht

(siehe auch Frachtrecht)
Im Speditions- und Frachtrecht stellt sich eine Vielzahl von Fragen, deren Beantwortung besondere Kenntnisse im Haftungs-, Versicherungs- und Handelsrecht voraussetzt und deren juristische Klärung durch die Internationalisierung der Branche sehr komplex sein kann.

Zu unseren Mandanten gehören Frachtführer, Spediteure und Logistikdienstleister, die wir bei allen Fragen der Vertragsgestaltung, des Speditions- und Frachtrechts, des Lagerrechts, des Güterverkehrsrechts, des Außenhandelsrechts und bei Ansprüchen aus Versicherungen beraten und vertreten. Rechtsanwalt Arne Kaumanns ist hier gerne Ihr Ansprechpartner.

Sportrecht

Das Sportrecht ist die Schnittmenge aus den Bereichen Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Urheber- und Persönlichkeitsrecht, Steuerrecht und Medienrecht. Die Besonderheit des Sportrechts besteht im Zusammenwirken und häufig auch Kollidieren von staatlichem Recht und den Regelwerken der nationalen sowie internationalen Sportverbände. Leistungssportler befinden sich in einer besonderen Lebenssituation, in der kaum Zeit bleibt, sich mit rechtlichen Verbindlichkeiten detailliert auseinander zu setzen. Auch die notwendigen Verträge können weitreichende Konsequenzen für das eigene Image, aber auch die Handlungsmöglichkeiten des Leistungssportlers haben. Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung in der rechtlichen Betreuung und Begleitung von Profisportlern – insbesondere Fußballprofis –, Spielervermittlern, Sportverbänden, Sportvereinen und Sponsoren. Seit 1996 ist er auch vom DFB lizenzierter Spielervermittler und seit 1993 Rechtsanwalt im Sport- sowie Vertragsrecht, was in Deutschland einzigartig ist.
Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung ist zudem Inhaber einer der führenden DFB-Spielerberatungsagenturen und betreut auch zahlreiche Bundesliga-Profis. Diese Konstellation ist bei der Beratung durch Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung für Profisportler von ganz besonderem Vorteil. Arbeitsrechtliche Aspekte, die sich häufig im Zusammenhang mit der Beratung von Profisportlern ergeben, werden durch den Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Joachim Albertz abgedeckt, der in diesem Bereich gerne Ihr Ansprechpartner ist.“

Steuerstrafrecht

Das Steuerstrafrecht umfasst im weitesten Sinne alle Gesetze, die Sanktionen wegen Verstößen gegen Steuergesetze androhen. Wegen Steuerhinterziehung macht sich strafbar, wer über steuerlich erhebliche Tatsachen pflichtwidrig unvollständige oder unrichtige Angaben macht oder die Finanzbehörden über solche pflichtwidrig in Unkenntnis lässt. Ausgangspunkt einer jeden Steuerhinterziehung ist also die Abgabe einer falschen oder unvollständigen Steuererklärung oder das pflichtwidrige Unterlassen einer solchen.

Das Steuerstrafrecht ist eine schwierige Materie, die demjenigen, der im Fokus von Strafjustiz und Steuerfahndung steht, sehr viel Energie, Geduld und Kraft abfordert.

Das Steuerstrafrecht - also die Strafverfolgung wegen einer angeblich begangenen Steuerhinterziehung – unterscheidet sich vom allgemeinen Strafrecht auch dadurch, dass der Beschuldigte zwar „theoretisch“ ein Aussageverweigerungsrecht hat, nach der Abgabenordnung im Veranlagungsverfahren bei der Steuerfestsetzung aber darlegungspflichtig ist, wenn er keine wirtschaftlichen Nachteile erleiden will. Diesen Konflikt gilt es im Einzelfall zu lösen.

Wir stehen unseren Mandanten in laufenden Steuerstrafverfahren aber auch bei einer beabsichtigten Selbstanzeige beratend zur Seite.

In Steuerstrafsachen ist Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung, Fachanwalt für Strafrecht, Ihr erfahrener und kompetenter Ansprechpartner.

Stiftungsrecht

Stiftungen werden für wohlhabende Bürger, die ihr Vermögen wunschgemäß und steueroptimiert verwendet wissen wollen, immer beliebter.

Rechtsanwalt Dr. Hans Jörg Boms als langjähriges Vorstandsmitglied von Stiftungen ist dabei gerne behilflich. Zudem steht Ihnen auch Rechtsanwalt Dr. Joachim Albertz als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Strafrecht

Fast unübersehbar ist die Liste der strafrechtlichen Vorwürfe, denen man als Privatperson oder im Geschäftsleben ausgesetzt sein kann. Deshalb gehört die präventive strafrechtliche Beratung von Unternehmen und Einzelmandanten – nicht nur auf den Gebieten Wirtschafts- und Steuerstrafrecht - zu unserem Service. Wir vertreten Mandanten in Ermittlungsverfahren und bei Verhandlungen gegenüber Strafgerichten und Staatsanwaltschaften vor allem auf dem Gebiet des Wirtschaftsstrafrechts.

Die Rechtsanwälte Dr. Eckhard Voßiek und Dr. Gerrit W. Hartung sind als Fachanwälte für Strafrecht Ihre idealen Ansprechpartner. Dr. Eckhard Voßiek war zudem jahrelang in einer jahrelang in einer renommierten ausschließlich wirtschaftsstrafrechtlich ausgerichteten Kanzlei tätig.

Transportrecht

(siehe Frachtrecht)

Unfallrecht

Jeder Verkehrsunfall ist ein lästiges und unangenehmes Ereignis. Sie haben nach jedem Unfall das Recht, mit der Durchsetzung Ihrer Ansprüche einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu beauftragen. Die Kosten der Inanspruchnahme anwaltlicher Hilfe werden immer durch die Versicherung des schuldigen Unfallgegners als Schadensposition übernommen. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung mit Verkehrsrechtsschutz abgeschlossen haben, so werden von dieser die Kosten eines Rechtsanwaltes – abzüglich einer eventuell vereinbarten Selbstbeteiligung – auch im Falle eines eigenen Verschuldensanteiles übernommen.

Unsere jahrzehntelange Erfahrung zeigt, dass Unfallgeschädigte, die sich durch einen im Verkehrsrecht kundigen Rechtsanwalt vertreten lassen, regelmäßig einen deutlich höheren Schadensersatz erzielen, als Geschädigte, die die Regulierung selbst in die Hand nehmen. Meist fehlt es bereits an der Kenntnis aller in Betracht kommender Schadensersatzpositionen wie zum Beispiel dem sogenannten Haushaltsführungsschaden. Auf solche Schadenspositionen werden Sie in der Regel von der gegnerischen Versicherung unaufgefordert nicht aufmerksam gemacht.
Auf jeden Fall müssen Sie sich vor Augen führen, dass die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallgegners nur auf den ersten Blick schnelle Hilfe verspricht. Letztendlich ist sie nur daran interessiert, Ihnen so wenig wie möglich zu zahlen!

Die möglichst frühzeitige Einschaltung eines Rechtsanwaltes hilft Ihnen, einen Überblick über Ihre Ansprüche zu erhalten und unnötige Kosten zu vermeiden. Auch bei einem Verkehrsunfall im Ausland sollten Sie sich umgehend an uns wenden. Wir kooperieren in solchen Fällen mit versierten und im Verkehrsrecht erfahrenen Rechtsanwaltskanzleien in dem jeweiligen Land.

Durch hohe Motivation und Kompetenz sowie langjährige Erfahrung aus vielen tausend Fällen bieten Ihnen unsere Rechtsanwälte Dr. Gerrit W. Hartung und Arne Kaumanns spezialisiertes Fachwissen im Unfallrecht. Sie stehen Ihnen bei allen rechtlichen Fragen nach einem Unfall beratend zur Seite.

Unternehmensnachfolge

Das große Thema der nächsten Jahre für eine Vielzahl an Familienunternehmen. Nachfolger müssen gefunden werden. Die großen Themen des Unternehmens- und Vermögenserhaltes können nur mit erfahrener anwaltlicher Hilfe gemeistert werden.

Je früher Sie erfahrene Rechtsanwälte in Ihre Planungen mit einbeziehen, mit desto weniger Reibungsverlusten können Ihre Ziele umgesetzt werden.

Für diese Themenstellung bieten sich insbesondere die Rechtsanwälte Dr. Hans Jörg Boms, Dr. Joachim Albertz oder Dr. Eckhard Voßiek an.

Unternehmensrecht

Einer der Schwerpunkte unserer Kanzlei ist die Rechtsberatung für mittelständische Gesellschaften und Familienunternehmen, die in der Regel nicht über eine eigene Rechtsabteilung verfügen. Mit unserer Kompetenz und Erfahrung unterstützen wir die Mandanten bei der Ausgestaltung und Verhandlung von Verträgen (z.B. Vertriebsverträge, Lizenzverträge, Kooperationsverträge, Handelvertreterverträge, Lieferverträge, Finanzierungsverträge), bei der Formulierung von allgemeinen Geschäftsbedingungen, aber auch bei Fusionen und Übernahmen.

Sprechen Sie mit den Rechtsanwälten F. Manfred Koch oder Dr. Joachim Albertz. Sie sind vornehmlich in diesem Bereich tätig.

Verkehrsrecht

Dass die Teilnahme am Straßenverkehr Risiken birgt, ist zwar ein Allgemeinplatz, aber deshalb nicht weniger wahr: Aus Verkehrsunfällen resultieren oft erhebliche Sach- und Personenschäden mit hohen Folgekosten für alle Beteiligten. Dazu kommt ein enormes Konfliktpotenzial zwischen Unfallverursacher, Geschädigtem und Versicherungsgesellschaften, oft schon bei der Klärung der einfachsten Sachverhalte rund um den Unfallhergang.
Wenn es dann um Fragen geht wie Schuld oder Mitschuld, Prüfung von Zeugenaussagen und gutachterliche Stellungnahmen, die Aufstellung, Bezifferung und Bewertung von Sachschäden, Sachfolgeschäden und Personenschäden oder die Beurteilung von Schadensersatzansprüchen und Schmerzensgeld, ist die Unterstützung durch einen erfahrenen Verkehrsrechtler mehr als ratsam. Von Vorteil für unsere Mandanten ist, dass der Kanzlei auch ausgewiesene Experten für Versicherungsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht und Strafrecht gehören.
Wenden Sie sich bei verkehrsrechtlichen Fragen bitte direkt entweder an Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung oder an Rechtsanwalt Arne Kaumanns.

Verkehrsstrafrecht

Am Steuer eines Autos hat jede noch so unbescholtene Person ein erhebliches Risiko, straffällig zu werden. Das geht im Straßenverkehr häufig schneller als man denkt. Eine Unaufmerksamkeit, eine unbedachte Handlung, eine unüberschaubare Verkehrssituation kann dazu führen, dass Sie einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft ausgesetzt sind.

Zu den häufigsten Straftatbeständen gehören unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung, Nötigung, Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit im Verkehr. Auch in solchen Fällen gilt, dass Sie nach Möglichkeit vom gesetzlich verankerten "Schweigerecht" gegenüber der Polizei Gebrauch machen sollten, um nach Akteneinsicht die optimale Verteidigungsstrategie einschlagen zu können.

Schalten Sie möglichst sofort einen Anwalt Ihres Vertrauens ein. Denn die möglichen Sanktionen bei Verkehrsstraftaten sind sehr umfassend und häufig auch in erheblichem Umfang einschneidend oder sogar existenzgefährdend.

Dr. Eckhard Voßiek und Dr. Gerrit W. Hartung, beide sind Fachanwälte für Strafrecht, vertreten Sie in allen Angelegenheiten des Verkehrsstrafrechts engagiert und kompetent. Sie sind sowohl Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht als auch der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V., Berlin.

Versicherungsrecht

Mit Versicherungsverträgen ist es doch so: Man schließt sie ab, um sich gegen Risiken zu schützen und geht davon aus, dass die Versicherungsgesellschaft den Schaden reguliert, wenn er eingetreten ist. Was all die kleingedruckten Bedingungen, Minderungs- und Ausschlussklauseln oder Obliegenheitspflichten des Versicherungsnehmers bedeuten und wie kompliziert das Versicherungsrecht ist, realisiert der Versicherungsnehmer oft erst dann, wenn der Versicherer die Leistung ganz oder teilweise verweigert.
Was bei einem geringen Schadensumfang ärgerlich, aber verkraftbar scheint, kann bei größeren Summen im beruflichen Umfeld etwa für leitende Angestellte, Freiberufler und Selbständige, im Privatbereich zum Beispiel für Hauseigentümer und Mieter, Unfallbeteiligte oder Patienten rasch zur Existenzfrage werden.
Wir vertreten Versicherungsnehmer bei der außergerichtlichen und gerichtlichen Geltendmachung von Forderungen, beraten aber auch Versicherungsvermittler, -agenturen und –makler in rechtlichen Fragen.

Da Rechtsanwalt Dr. Eckhard Voßiek die Qualifikation als Master of Insurance Law (LL.M.) besitzt, wird er gern für Sie zur Verfügung stehen. Ebenso wie alternativ Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung, der auf eine langjährige Erfahrung in diesem Rechtsgebiet verweisen kann.

Vertragsrecht

Ohne Verträge geht im Wirtschaftsleben nichts mehr. Von der sorgfältigen Abfassung von Verträgen kann viel abhängen. Verträge können indes nur dann wirklich helfen, wenn sie die im speziellen Einzelfall regelungsbedürftigen Fragen regeln. Es bedarf daher stets vor Abfassung von Verträgen der gründlichen Ermittlung der zu regelnden Sachverhalte und der Fähigkeit zu erkennen, welche tatsächlichen oder rechtlichen Probleme bei dem betreffenden Fall auftreten können.
Da er unzählige Verträge aufgesetzt und Mandanten bei Streitigkeiten über die Auslegung von Verträgen vor staatlichen Gerichten, aber vor allem auch Schiedsgerichten vertreten hat, sollten Sie sich bei allen Fragen des Vertragsrechts vor allem an Rechtsanwalt F. Manfred Koch wenden. Auch Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Verwaltungsrecht

Die Entscheidungen und das Handeln von Polizei und Ordnungsämtern, Schulen und Hochschulen, Gewerbestellen und Ausländerbehörden, Jugendämtern, Bau- oder Finanzbehörden – kurzum aller Stellen, die zum Wirkungsbereich der öffentlichen Gewalt gehören, unterliegen dem Verwaltungsrecht. Es besteht aus einem allgemeingültigen Teil und zahlreichen speziellen Normen, Gesetzen und Verordnungen, die jeden Bürger als Unternehmer oder Privatperson betreffen, in denen man aber schnell die Orientierung verliert. Dabei können im Kontakt mit Ämtern und Behörden schon einfache Formfehler zu weitreichenden oder nicht wieder gut zu machenden Nachteilen führen. 

Wir beraten Mandanten in Verwaltungsverfahren, unterstützen sie mit unserem Fachwissen bei der Formulierung von Anträgen und bei der Anfechtung fehlerhafter Bescheide und vertreten sie kompetent in verwaltungsgerichtlichen Verfahren.

Ihr Ansprechpartner ist Rechtsanwalt Thomas Pliester, der als langjähriger Fachanwalt für Verwaltungsrecht über die notwendige Erfahrung und die Rechtskenntnisse im Verwaltungsrecht verfügt.

Wettbewerbsrecht

Sie vermuten wettbewerbswidriges Verhalten der Konkurrenz, eines ehemaligen Mitarbeiters oder Geschäftspartners? Sie ärgern sich über irreführende Werbebotschaften der Mitbewerber oder sind selbst dem Vorwurf ausgesetzt, sich unlauterer Methoden zu bedienen? Dann sollten Sie mit anwaltlicher Hilfe rasch, aber überlegt handeln, bevor unübersehbarer Schaden entsteht. Wir unterstützen unsere Mandanten sowohl bei der außergerichtlichen Klärung der Vorwürfe als auch in gerichtlichen Auseinandersetzungen.

Rechtsanwalt F. Manfred Koch hat eine Vielzahl von Wettbewerbsverfahren vor der Kammer für Handelssachen geführt und ist daher für dieses Rechtsgebiet Ihr fachkompetenter Gesprächspartner.

Wirtschaftsrecht

Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht… Das Wirtschaftsrecht umfasst eine Vielzahl von Gesetzen und Normen, welche die unternehmerische Tätigkeit regeln. Unsere Beratung in Fragen des Wirtschaftsrechts beginnt bei der Gestaltung und Durchsetzung von Verträgen (vom Kauf-, Miet- und Werkvertrag bis zum Gesellschaftsvertrag), umfasst aber auch komplexe unternehmerische Entscheidungen, wie die Gründung, den Kauf oder Verkauf von Unternehmen, die Unternehmensnachfolge, Sanierungen und Umstrukturierungen oder die Errichtung von Stiftungen.

Wir beraten unsere Mandanten, seit Jahrzehnten insbesondere den Mittelstand, in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Wo nötig, setzen wir die Rechte und Interessen unserer Mandanten vor Behörden und Gerichten in ganz Deutschland durch. Ihre vorrangigen Ansprechpartner in allen Fragen zum Wirtschaftsrecht sind die Rechtsanwälte F. Manfred Koch, Dr. Joachim Albertz oder Dr. Eckhard Voßiek.

Wirtschaftsstrafrecht/Compliance für den Mittelstand

Bestechung, Betrug, Geheimnisverrat, Geldwäsche, Falschbilanzierung, Insiderhandel, Insolvenzverschleppung, Korruption, illegale Preisabsprachen, Steuerhinterziehung, Unterschlagung, Untreue, Vorteilsnahme: Wer als Unternehmer oder leitender Angestellter darauf vertraut, vor solchen Wirtschaftsdelikten geschützt zu sein, unterschätzt die strafrechtlichen Risiken und Haftungsfallen, die sich auch in mittelständischen Unternehmen täglich ergeben. Eine auf ihre speziellen Bedürfnisse abgestimmte Compliance-Beratung hilft, solche Risiken zu erkennen und auszuschließen.
Dabei beugt ein wirksames Compliance Management nicht nur Straftaten im Unternehmen vor: es hilft auch, Kosten zu senken und das Ansehen bei Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern zu steigern.
Rechtsanwalt Dr. Eckhard Voßiek hat bereits mehrere Unternehmen bei der Installierung eines effektiven Compliance Managements beraten und würde auch Ihnen gerne helfen. Dr. Eckhard Voßiek ist zudem ständiger Compliance Beauftragter einer Reihe von Unternehmen.
Auch Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung steht Ihnen gerne in solchen Fällen zur Verfügung.

Zivilrecht

Das Zivilrecht (oder Bürgerliche Recht) regelt nach der allgemein gebräuchlichen Definition im Gegensatz zum öffentlichen Recht die juristischen Beziehungen zwischen gleich gestellten natürlichen und juristischen Personen.
Kurz gesagt: Es regelt unser tägliches Leben. Ständig schließen wir zum Beispiel Kauf-, Dienst- oder Werkverträge ab, aus denen sich Rechte und Pflichten ergeben. Die Frage, wer welchen Anspruch (z.B. auf Eigentum, Zahlung, Mängelbeseitigung, Gewährleistung oder Schadensersatz) gegen wen hat, kann schnell zum Streitfall werden. Unsere Kanzlei berät und vertritt Mandanten in allen Bereichen des allgemeinen Zivilrechts und unterstützt sie dabei, ihre Ansprüche und Interessen – notfalls vor Gericht – durchzusetzen.
Jeder unserer Rechtsanwälte kann hier Ihr Gesprächspartner sein. Soweit allerdings nicht eines der vorbezeichneten Spezialgebiete betroffen ist, wäre Rechtsanwalt Arne Kaumanns für das allgemeine Zivilrecht der ideale Berater.
Zudem stehen Ihnen die Rechtsanwälte Dr. Eckhard Voßiek oder
Dr. Gerrit W. Hartung als Ansprechpartner zur Verfügung.

MBK Rehtsanwälte
Hohenzollernstraße 140
41061 Mönchengladbach
T: +49 2161 92950
F: +49 2161 929519
info@mbk-rechtsanwaelte.de
AnfrageAnfahrt
MBK Rehtsanwälte
Hohenzollernstraße 140
41061 Mönchengladbach
T: +49 2161 92950
F: +49 2161 929519
info@mbk-rechtsanwaelte.de

Impressum | Datenschutz

by DSC-Medien